Auch bei Elektroscooterverleihern kann die Nachhaltigkeit gesteigert werden.

Seit einiger Zeit tauchen sie in einer Stadt nach der anderen auf, die elektrischen Leihscooter. Verschiedene Anbieter machen sich in allen großen Städten der Welt breit. Die Scooter, können von jedem geliehen werden und sollen helfen, schneller und nachhaltiger ans Ziel zu kommen. Die Elektroroller die jederzeit verfügbar sind, haben gewiss schon den einen oder anderen bewegt, sein Auto stehen zu lassen. Allerdings sind sie, auch wenn sie elektrisch betrieben werden, nicht hundert Prozent nachhaltig. Um die Roller aufzuladen, müssen sie von den Betreibern immer wieder abgeholt und zu Ladestationen gebracht werden, außerdem werden sie meist nicht ausschließlich mit erneuerbarer Energie geladen.

Der Anbieter Bird möchte seine Roller, beziehungsweise seinen gesamten Betrieb so nachhaltig wie möglich gestalten. Deshalb soll in Zukunft nur noch erneuerbare Energie genutzt werden um die Roller zu laden und man will für die CO2 Emissionen die der Transport zu den Ladestationen verursacht kompensieren. Die Kompensation erfolgt in Form von Projektunterstützung für Aufforstungsarbeiten entlang des Mississippis und der Installation von Solarpanelen auf kalifornischen Schulen. 

Außerdem sollen die Roller ein neues, robusteres Design bekommen, denn so wie sie momentan konstruiert sind, gehen sie relativ schnell kaputt und müssen schon nach kurzer Benutzungsdauer durch neue ersetzt werden. Die ersten Roller die Bird in den USA im Einsatz hatte, waren eigentlich für den chinesischen Markt entworfen worden, das heißt, für kleinere, leichtere Benutzer. Mittlerweile produziert Bird seine eigenen Scooter, die aus robusteren Komponenten bestehen. Diese werden zwar auch in China produziert, aber sind für die US-amerikanischen Benutzer angepasst.

Eine weitere Herausforderung vor der Bird derzeit noch steht ist der Umgang mancher Benutzer mit den Rollern. Viele Roller werden achtlos am Straßenrand liegengelassen, anstatt ordentlich abgestellt zu werden, oder sogar ins Meer geworfen. Bei Bird hofft man, dass sich dieses Problem mit der Zeit von ganz allein verbessern wird, denn auch Leihräder waren anfangs mit einem ähnlichen Vandalismusproblem konfrontiert, bis die Akzeptanz unter den Leuten stieg.


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Brett Sayles,  Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*