Ein Glas Wasser, zwei Esslöffel Salz.

SALt nennt sich eine Lampe, die mit Hilfe von Salzwasser zum Leuchten gebracht werden kann. In Gebieten wo es keinen Zugang zu Strom und schlechten Zugang zu Trinkwasser gibt kann das einiges verändern.

Das Startup aus Südostasien will mit SALt eine weniger gefährliche Alternative, als etwa Kerzen oder mit Kerosin betriebene Lampen, schaffen und auch eine Möglichkeit, um eine Lampe möglichst umweltfreundlich zu betreiben.

„Es ist eine soziale Bewegung“

Im Moment ist sie in Produktion, kaufen kann man sie noch nicht, aber man kann sich schon online mal für Produkt Updates anmelden.

Günstiger als Batterien oder Kerzen

Alles was die Lampe von einem will, um zu erstrahlen, ist Wasser und eine geringe Menge Salz. Salzwasser, aus dem Meer, lässt sich übrigens ebenso verwenden.

Zusätzlich lässt sich auch etwa das Smartphone, über einen eigenen USB Anschluss, aufladen.

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Text: salt.ph

Foto: shutterstock/PaperPiano Films

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*