Für Gärtner ist immer etwas zu tun. Nur: was? Und wann? Energieleben.at verlost drei Exemplare des Buches „Selbstversorgt!“ von Heide Hasskerl. Der Praxiratgeber gibt detailliert Antwort auf alle Fragen rund um den eigenen Gemüsegarten. Wir haben drei Exemplare des Buches verlost.

Viele Gartenratgeber gehen davon aus, dass der Leser bereits einen Garten besitzt oder bauen auf Vorerfahrung. Heide Hasskerls „Selbstversorgt!“ ist da anders. Das Buch richtet sich besonders an Einsteiger, die bisher keinen eigenen Garten hatten oder sich das „richtige Gärtnern“ nicht zugetraut hätten.

Detaillierter Rat

Warum überhaupt Gärtnern? Wo und wie anfangen? Wann genau soll was gepflanzt werden? Wie wird geerntet? Dazu gehört Wissen über die bestmögliche Anlage der Beete, die Bearbeitung der Erde, die Unterschiede zwischen aufkeimenden erwünschten Pflanzen und solchen, die man am besten sofort wieder ausreißt, realistische Angaben zum Zeitaufwand sowie eine Gegenüberstellung von Kosten und Nutzen.

Schritt für Schritt zum eigenen Gemüsegarten

Gärtnern kann jeder und jede, auch ohne „grünen Daumen“. Das Buch „Selbstversorgt!“ ist besonders denen gewidmet, die sich zum ersten Mal mit dem Gedanken an gesundes Essen aus dem eigenen Garten tragen. Schritt für Schritt wird genau erklärt, was zu tun ist, um aus der Wiese vor dem Haus einen schönen und ertragreichen Nutzgarten zu machen – egal ob auf 5, 10 oder 100 Quadratmetern.

Und als Lohn gibt es Gemüse, dessen Herkunft und Inhaltsstoffe Ihnen genauestens bekannt sind.

Die drei gewonnenen Bücher werden in der kommenden Woche verschickt.

Falls es diesmal mit Gewinnen nicht klappen sollte: Das Buch „Selbstversorgt!“ ist im Leopold Stocker Verlag erschienen und auch online zu bestellen.

Bild: Heide Hasskerl/em>

2 Kommentare

  1. hallo. ich bin neu. ich lese andere Teilnehmer treeffn sich zu spassigen kuriosen freizeitaktivite4ten die ich nicht bringen kann. was passiert bei den gruppentreeffn undwann findet das ne4chste wieder statt? oder wars das ffcr dieses Jahr? wieviele Teilnehmer sind zugelassen in einer Gruppe..? ist diese hier voll?vielleicht bin ich hier auch falsch ? 3 Teilnehmer hier schreiben so aufgeweckt wie auf facebook oder twitter bitte um Aufkle4rung was hier passiert ist das hier ein Ort um Erfahrungen mit Schwierigkeiten auszutauschen? oder sollte man damit ausschliesslich zum therapeuten und hier ist eher ein platz ffcr hobbies‘ oder so ich weiss nicht ob ich mich gut ausdrfccke..ich komme mit den sprachen und formulations durcheinander..das ist nicht bf6se gemeint ich mf6chte nur direkt und effektiv zu Klarheit kommen.vielen dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*